homeoffice

Hassliebe Homeoffice

Einen wunderschönen Guten Tag aus dem Homeoffice!

Na, in welcher HOW (Homeoffice Woche) seid ihr? Ich habe vergessen zu zählen aber laut Waage befinde ich mich in HOW 40 (also kurz vorm platzen) 😀

Ich hatte ja so überhaupt keine Erfahrungen mit dem mobilen Arbeiten. Wenn, dann durfte ich das früher nur mit Biegen und Brechen und drohender Kündigung (meinerseits) oder dann, wenn die Berliner Verkehrsbetriebe allesamt im Homeoffice waren.

Meetings im Homeoffice

Die ersten Wochen fingen damit an, dass ich mehr oder weniger pünktlich um 9:00 in Jogginghose und Oberteil mit dem Kaffee und meinem Team mein erstes Meeting hatte. Wobei der Kaffee dann doch mehr Aufmerksamkeit von mir hatte 😉

Immerhin war ich pünkltlich und weder im Schlafi noch nackig vorm Rechner 😀

Diese Jogginghsoe wurde mir dann doch zu unproduktiv und nach einer Woche musste die dann doch mal in die Wäsche.

Nachdem der geplante Waschversuch wegen Faultier gescheitert ist, sitze ich nun tatsächlich mit Rock und Pulli (Pulli wegen arschkalten 10 Grad) vorm dem Rechner. Fühlt sich produktiver an, ob es das wirklich ist?

Habt ihr während euer HOW Zeit schonmal ein Meeting verpennt ähhh vergessen? Ist mir heute natürlich aus versehen passiert und keiner hat mich im Meeting vermisst. Nun frage ich mich, wie wichtig diese Meeting und meine Anwesenheit bei diesem ist 😀

Wetter im Homeoffice

Nun war die letzen Tage echt richtig schönes Wetter – ob das Produktivität die steigert? Sagen wir mal so, ich wollte meinen Chef fragen ob ich einen Laptop bekomme, wegen auf dem Balkon bräunen ähhh arbeiten 😀

balkon

Nun aber mal ganz ehrlich: Die Sonne lenkt einen heftig ab vom produktiven Arbeiten. Besonders Frau will sich ja so früh wie möglich braun und knusprig brutzeln 😉

Küche im Homeoffice

Was mich noch vom Arbeiten zu Hause ablenkt ist die Küche. Entweder sie schreit nach mir, wegen zu dreckig und ich solle das Küchen Baby doch endlich mal waschen oder sie brüllt nach mir wegen zu sauber und ich solle das Baby doch endlich mal voll kleckern. Mein Bauch findet die Küche (ich sach ja, SSW ähh HOW 40) ebenfalls ziemlich spannend und ich komme mir so vor, alls ich ob täglich mehrmals ne Raubtierfütterung für zwei veranstalte. 😀

Küche

Zwei im Homeoffice

Apropos Zwei. Wenn ich Glück habe, dann ha mein Freund sein Büro ebenfalls zu Hause aufgebaut. Wir haben kein Büro zu Hause und so sitzen wir beide im gleichen Zimmer und haben zur gleichen Zeit Meetings.

Ich sach nur so viel: Die Wer brüllt lauter und die Wer darf mehr an der Internetleitung saugen Spiele sind eröffnet. Das Ganze hat aber weder mit Mord noch mit Totschlag geendet und wir haben uns immer noch sehr lieb 😉 Ob die Zweite unbekannte Person im Meeting jetzt für oder gegen Home Office spricht, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Apropos Internetleitung. Ich warte schon darauf, dass einer meiner Kollegen meint, dass wir doch jetzt bitte alle sofort aus dem VPN gehen sollen, weil er was wichtiges zu tun hat 😉

Homeoffice – Fazit

Trotz der Küche und Freundes fühle ich mich pudelwohl im Homeoffice. Gerade die Ruhe und die virtuellen Kollegen, die nicht in der Tür stehen, machen die HOW Zeit deutlich produktiv. Wenn es nach mir geht, würde ich sogar einen Homeoffice Tag pro Woche haben wollen. Aber dann muss ich bestimmt wieder mit der Kündigung in der Hand wackeln 😉

Wie erlebt ihr die Homeoffice Zeit ? Was machen eure Bäuche?

bauch

Ganz liebe Grüße von meinen Zu Hause zu eurem zu Hause,

eure Tassja

Leave a Comment